Komponist und Musikproduzent Oliver Kels setzt in seinem Tonstudio auf LG UltraWide™ , um auf dem Studiotisch mehr Platz für gute Musik zu haben.

Selbst wer noch nie von Oliver Kels gehört hat, hat garantiert schon einmal etwas von Oliver Kels gehört. Der Ohrwurm-Macher versorgt seit über 25 Jahren namhafte Unternehmen mit Soundlogos und Werbejingles, die im Gedächtnis bleiben und längst Kultstatus haben. Eine Auswahl seiner Werke ist auf der offiziellen Webseite von Oliver Kels zu finden.
Für die Produktion dieser Ohrwürmer nutzt Kels inzwischen unter anderem einen UltraWide™ Monitor von LG Electronics. Der 34 Zoll große 34UB88-B mit einer Auflösung 3.440 x 1.440 Bildpunkten ersetzt im Tonstudio seit kurzer Zeit ältere Displays, die lediglich 1.920 x 1.200 Pixel boten.
LG UltraWide™ Monitore

Perfekt für Multitasking:
LG 21:9 UltraWide™ mit AH-IPS Panel.

Mehr erfahren >

 

Mehr Platz für guten Klang

Entscheidend für die Wahl des Monitors waren vor allem die höhere Auflösung und das 21:9-Format ohne Curved-Formfaktor. „Im Vergleich zu meinen älteren Monitoren ist die Auflösung für meine Arbeit einfach besser geeignet. Es passt mehr auf den Bildschirm“, freut sich Oliver Kels, der die gewonnene Arbeitsfläche gleich dafür nutzte, die Aufteilung des Bildschirms anzupassen und seiner Musik-Software mehr Raum zu geben. Das UltraWide™-Format ist ideal für Kreative sowie Medienschaffende geeignet und lässt sich bei LG Monitoren besonders komfortabel anpassen. Die spezielle OnScreen Control Software ermöglicht die bequeme Feinjustierung der Einstellungen per Maus und eine flexible Splitscreen-Aufteilung des Bildschirms.

Brillanz direkt nach dem Auspacken

Für Oliver Kels waren spezielle Einstellungen allerdings gar nicht nötig. Der Musikproduzent war bereits mit der Werkskalibrierung des Monitors zufrieden, der mit einer Abdeckung des sRGB-Farbraums von 99 Prozent direkt nach dem Aufstellen bereits die Stärken des IPS-Displays ausspielt und Inhalte mit lebendigen Farben wiedergibt. Die Farbtreue des LG 34UB88-B spielt für die Arbeit von Oliver Kels zwar keine ausschlaggebende Rolle, dafür genießt der Klangkünstler eine weitere Stärke des IPS-Monitors umso mehr: die knackig scharfe Darstellung.

Musikproduktion auf der Kommandobrücke

In den Studiotisch eingebettet steht das LG-Display im Zentrum des Arbeitsplatzes, der dadurch eine ganz neue Anmutung bekommt. Besucher bezeichneten das neue Studio-Setup Oliver Kels zufolge als „Raumschiff Enterprise“ und den Musikproduzenten als „Captain Kirk“. Kels nimmt solche Kommentare mit Humor und ist seinerseits so überzeugt vom LG 34UB88, dass im Studio demnächst möglicherweise noch zwei weitere Exemplare Einzug halten.

Mehr Informationen finden Sie unter : www.kels.de

Jetzt anmelden und Vorteile sichern

LG ISP-Partnerprogramm

Alle Vorteile auf einem Blick
Zur Übersicht

Registrieren

Jetzt in nur wenigen Schritten anmelden
Zur Registrierung

E-Mail

Senden Sie eine Anfrage an Partner Sales
Zum Kontaktformular